• Verständlich
  • Flexibel
  • Standardkonform
  • Barrierearm
  • Anpassbar
Screenshots
Modernes Weblayout verst‰ndlich erkl‰rt

"Yet Another Multicolumn Layout" ist ein Framework zur Erstellung moderner und flexibler Layouts auf Grundlage von float-Umgebungen. Dabei stehen ein möglichst hohes Maß an Flexibilität und Zugänglichkeit im Vordergrund. Innerhalb eines Tutorials wird die Funktionsweise der einzelnen Bausteine erl‰utert.



So So.....

Flensburgs Rock‘n‘Roll Formationen holen zwei Deutsche Meistertitel

Bei den vor heimischem Publikum ausgerichteten Deutschen Meisterschaften in der sehr gut besuchten Fördehalle holten die Formationen des RRC Flying Saucers gleich vier Podestplätze. Mehr als 600 Tänzer in 41 Formationen aus ganz Deutschland zeigten dabei ihr akrobatisches und tänzerisches Können.

Die mit insgesamt 7 Formationen in den fünf Startklassen angetretenen Gastgeber konnten dabei in zwei Klassen den Deutschen Meistertitel erringen.

In der Jugend-Klasse starteten die Tänzer der Formation „Rockalarm“ als Zombies verkleidet mit dem Motto „Welcome To Your Nightmare“ und entführten die Wertungsrichter und die Zuschauer in die Welt des Grauens. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2016 war es der zweite Deutsche Meistertitel für die Formation.

In der Girl-Klasse konnten die “Dancing Angels” mit sehr guter Tanztechnik und Synchronität erneut überzeugen und konnten ihren Deutschen Meistertitel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. Die Ecktown-Kids von Dance and Fly Eckernförde belegten den Silberrang.

 

Doch auch weitere Mannschaften hatten Grund zum Feiern! Die "Meisterjäger" zeigten in der Master-Klasse mit ihrem „Phantom der Oper“ eine tolle Mischung aus Tanz und Akrobatik und gewannen erneut die deutsche Vizemeisterschaft. Sie mussten sich lediglich den amtierenden Weltmeistern aus Anzing geschlagen geben. In der Showteam-Klasse erreichte "B a Lady" mit neuer Choreografie einen tollen dritten Platz und die neu zusammengestellte Lady-Formation "Titanium" verfehlte das Treppchen mit Platz 4 auf Anhieb nur ganz knapp.

 

Zusätzlich konnte auch der Nachwuchs der Flying Saucers überzeugen. Auf ihrer jeweils ersten Deutschen Meisterschaft zogen die "Girls on Fire" direkt ins Finale ein und wurden siebte, die "Fire Girls" belegten einen ausgezeichneten achten Rang.

Ebenfalls aus Schleswig-Holstein in der Lady-Klasse am Start war das Ecktown-Team von Dance and Fly Eckernförde, die den sechsten Platz belegten sowie die MC Ladies vom RRC Nordic Revolution Flensburger TC und die Balticas vom RRC Teddybär Kiel auf den Plätzen 8 und 9.